Künstlerportrait: Alex Blaschke – Meeressehnsucht in Acryl

11. Januar 2021 |

Rau und dennoch sanft, mal spiegelglatt, manchmal aufgewühlt: Das Meer hat viele Seiten. Alex Blaschke lässt sich von den verschiedenen Stimmungen der Naturgewalt in Bann ziehen und hält sie in seinen Kunstwerken fest. Mit SOLO GOYA Triton und SOLO GOYA Acrylic streicht er Wellen auf die Leinwand, kreiert mit dem Malmesser eine schäumende Gischt. Der Pinselduktus und die schlichte Farbkomposition in Blau- und Grautönen verrät die Sehnsucht nach Weite und reduziert den Blick auf wesentliche Elemente. Für den Künstler ist das Meer der Ursprung allen Lebens. Seine Werke zeigen die verletzliche Schönheit des Ozeans. Wer sich darauf einlässt, erlebt ein Gefühl der Freiheit. Wo Wind und Wellen regieren, wird man sich der eigenen Bedeutungslosigkeit plötzlich bewusst. Wir sind begeistert, was Alex Blaschke mit SOLO GOYA Acrylfarben erschafft und stellen den Künstler hier vor.

 

Gezeitenwechsel in Blautönen von SOLO GOYA

Es sind vor allem die Blautöne, die das Spiel aus Wind und Wellen auf Leinwand bannen. Alex Blaschke kommt die breite Auswahl an SOLO GOYA- Blaunuancen sehr entgegen. Er hat sogar eine neue Lieblingsfarbe für sich entdeckt – SOLO GOYA Triton Acrylic Dunkelblau, für ihn der Inbegriff für das Gefühl des Meeres. Trotzdem lebt seine Acrylkunst von der Zusammensetzung vieler Blau- und Grau-Abstufungen. Der Künstler mischt verschiedene Töne der Acrylfarbe in Studienqualität und trägt diese nach und nach auf. Mal pur, mal verdünnt mit Wasser in einer transparenten Lasur. Ebenso wird die Farbe mit dem Malmesser aufgetragen und erzeugt Struktur. Der Gezeitenwechsel und die steife Brise verlangen Abwechslung bei der Maltechnik. Gut zu wissen, dass sich Alex Blaschke dabei auf die gleichbleibende Qualität von SOLO GOYA Triton Acrylic und SOLO GOYA Acrylic verlässt.

Mit Kunst die Schönheit der Meere bewahren

Was Alex Blaschke antreibt, ist nicht nur die starke Emotion, die das Meer hervorruft. Vielmehr möchte der Künstler ein Bewusstsein für einen bedrohten Lebensraum schaffen. Mit Pinsel, Leinwand und Farbe leistet er selbst einen Beitrag zum Schutz des Meeres. Zehn Prozent jedes verkauften Bildes spendet der Künstler an Sea Shepherd Deutschland, einer Organisation, die gegen Robbenjagd, den Walfang und die Verschmutzung des Meeres kämpft. Für Alex Blaschke hat das Meer unzählige Facetten, gute wie auch weniger gute. Den Künstler bewegen die Einzigartigkeit des Ozeans und seine Zerstörung durch den Menschen.

Vom Musiker zum Meeres-Maler

Um das Schauspiel aus Wind und Wellen zu beobachten, hat es Alex Blaschke mittlerweile nicht mehr weit. Das "Küstenkind im Herzen" ist von Leipzig nach Carolinensiel gezogen und hat das Meer nun fast vor der Haustüre. Aufgewachsen ist er in Coppenbrügge bei Hameln. Nach seiner Ausbildung als Veranstaltungskaufmann war er bis 2018 als Musiker tätig, widmete sich parallel aber immer der Malerei. Inzwischen ist er hauptberuflich Maler, Illustrator und Autor. In Zukunft möchte Alex Blaschke im Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel Malerei-Workshops geben. Dort können die Teilnehmer verschiedene Maltechniken und seine Liebe zum Meer persönlich kennen lernen. Einen Teil der Einnahmen spendet er zum Schutz der Meere. Ein fantastisches Vorhaben. Wir wünschen Alex Blaschke viel Erfolg!