Frischer Frühlingslook in Fresh Green

16. März 2022 |

Die Sonnenstrahlen werden wärmer, doch hier und da blitzt etwas Grün auf. Der Frühling küsst uns wach und legt los mit heiteren Farben. Da haben wir gleich Lust, der Wohnung einen Energiekick zu verschaffen – mit KREUL Batik-Textilfarbe in Fresh Green. Auf geht´s: Gestalten wir Kissen im angesagten Batik-Style! Der Hippie-Look erinnert an Sonne, Strand und Easy-Going. Klar, denn Batiken ist wirklich unkompliziert. Ganz leicht entstehen raffinierte Muster mit Überraschungseffekt. Perfekt, um mit gebatikten Kissenhüllen etwas Frische in die Wohnung zu bringen oder einen Blickfang für die Liege auf dem Balkon zu zaubern. Wir zeigen, wie schnell das geht.

 

Überraschender Muster-Mix für´s Wohnzimmer

Das Fantastische am Batiken mit KREUL Batik-Textilfarbe ist, dass jeder gefärbte Stoff zum Unikat wird. Zuerst das meditative Einrühren der Farbe und später die Überraschung, welches Muster entstanden ist. Was für ein Spaß! Wir batiken Kissenhüllen aus Baumwolle. KREUL Batik-Textilfarbe eignet sich jedoch auch zum Färben von Seide, Viskose, Leinen, Halbleinen, Wolle und Polyamid. Genug Möglichkeiten, um im Wohnzimmer einen farblichen Akzent zu setzen. Wir haben uns für das frühlingshafte Fresh Green entschieden. Die Grün-Nuance ist hell, fröhlich und erinnert an frische Blätter. Genau das richtige zu Frühlingsbeginn.

Schnell vorbereitet und gefärbt

KREUL Batik-Textilfarbe enthält ein Färbe-Granulat, das bereits vorgemischt ist. Es muss nur noch in heißem Wasser gelöst werden. Dazu erhitzen wir etwa 1,5 Liter Wasser auf 90 Grad und geben das Farbpulver hinein. Zum Batiken sollte das Färbebad eine hohe Temperatur haben, um schnell eine intensive Färbung zu erzielen. Alles vorbereitet? Dann kann es mit dem Muster-Designen losgehen.

So leicht geht Batiken und Fixieren

Für den einzigartigen Batik-Style nutzen wir die Shibori-Technik. Diese geht auf das japanische Wort für Auswringen zurück und beschreibt das Färben mit Hilfe einer Abbindetechnik. Wir falten die weißen Kissenhüllen zu kleinen Päckchen und verschnüren sie mit Paketschnur. Hier und da werden auch Zipfel abgebunden. Dann kommt der Stoff in das vorbereitete Färbebad. Dort wo der Stoff von Schnüren umschlossen ist, kann er keine Farbe aufnehmen – die charakteristischen weißen Linien in intensiver Farbe entstehen. Schnell durchdringt die grüne Farbe das Gewebe. Ist alles gefärbt? Dann kann der Stoff ausgewaschen werden bis das Wasser klar wird. Damit die Kissenhüllen später nicht verfärben, legen wir sie für 15 Minuten in ein Bad aus klarem Wasser und KREUL Fixiermittel für Batik-Textilfarben. Alles Wissenswerte darüber erklären wir in diesem Beitrag. Das Fixiermittel verbessert die Waschbeständigkeit, trotzdem sollten die gefärbten Kissenhüllen immer separat gewaschen werden. Nach dem Fixieren lösen wir die Schnüre und lassen den Stoff im frischen Frühlingswind auf der Leine trocknen. Herrlich!