Einfach raffiniert: Summer-Feeling mit Batik-Design

26. August 2021 |

Sommerzeit ist Batik-Zeit. Wenn frisch gefärbte Textilien auf der Wäscheleine flattern, weht ein Hauch Hippie-Romantik durch den Garten. Zum leichten Lebensgefühl passt, dass DIY mit KREUL Batik-Textilfarbe ganz easy ist. Es macht Spaß, einmal eine Färbetechnik auszuprobieren, die effektvoll aussieht und doch leicht machbar ist. Wir kreieren mit Hilfe von KREUL Javana Kaltwachs schicke weiße Muster in intensiver Farbe. Ein Design, so blau-weiß wie der Sommerhimmel. Lassen Sie sich von einer Technik inspirieren, die einfach raffiniert ist. Wir verraten, wie es geht.

 

Farbe trifft auf Wachs: Ganz simpel zu umwerfenden Effekten

Die KREUL Batik-Textilfarbe ist ideal zum Färben von Seide, Baumwolle, Viskose, Leinen, Halbleinen, Wolle und Polyamid. Das Farbpulver ist mit Färbesalz vorgemischt. So ist das Granulat gebrauchsfertig und kann direkt in heißem Wasser gelöst werden. Mal mehr, mal weniger – je nachdem wie intensiv T-Shirts, Kissenhüllen oder Taschen gefärbt werden sollen. Doch wie entstehen weiße Linien im Farbenrausch? Das Geheimnis ist das KREUL Javana Kaltwachs. Wo es aufgetragen wird, deckt es den Stoff ab. Auf die gewachsten Stellen kann keine Farbe gelangen und es entstehen herrliche, weiße Bereiche inmitten intensiver Farbe. Das Wachs ist geschmeidig und muss nicht extra erhitzt werden, es ist bereits „kalt“ genau richtig und kann benutzt werden.

KREUL Batik-Textilfarbe: Ruckzuck zum Färben bereit

Lust auf besondere Accessoires und Fashion? Mit unseren Tipps klappt es bestimmt. Wir tragen das gebrauchsfertige Kaltwachs mit einem Pinsel oder Farbroller auf den Stoff. Die benutzen Werkzeuge anschließend mit warmem Wasser und Seife reinigen. Jetzt kommt Farbe ins Spiel! Wir erhitzen 1,5 Liter Wasser auf 90 Grad und lösen das Farbpulver der KREUL Batik-Textilfarbe darin auf. Dann füllen wir einen Eimer mit lauwarmem Wasser und geben das heiße, gefärbte Wasser hinzu. Das Färbebad sollte dadurch eine Temperatur von 50 Grad haben. 

In Farbe baden, fixieren, trocknen, bügeln und freuen

Jetzt wird es für die Textilien Zeit, Farbe zu bekennen. Wir legen den Stoff in das vorbereitete Färbebad und lassen die Farbe das Gewebe durchdringen. Dabei sollte der Stoff nicht zu stark geknickt werden, da sonst das Wachs brechen kann. Sobald unser Lieblingsfarbton erreicht ist, waschen wir den gefärbten Stoff aus bis das Wasser klar wird. Zum Schutz vor späterem Verfärben legen wir den Stoff für 15 Minuten in ein Bad aus klarem Wasser und Fixiermittel. Dabei rühren wir mehrmals durch, damit das Fixiermittel gleichmäßig an alle Stellen gelangt. Dann kann der Stoff auf der Wäscheleine getrocknet und schon ein wenig bestaunt werden. Umwerfend schön wird unser Kunstwerk jedoch, nachdem wir das Kaltwachs entfernt haben. Dazu den trockenen Stoff mit Papiertüchern abdecken und mit dem Bügeleisen bei Baumwolleinstellung das Wachs herausbügeln.

Stoffe batiken: So bleibt das Kunstwerk lange schön

Ob Tücher, Taschen oder Shirts: Gebatikte Textilien sind ein Eyecatcher. Damit sie lange schön bleiben, sollten sie bei maximal 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Das KREUL Fixiermittel verbessert die Waschbeständigkeit, trotzdem kann überschüssige Farbe abfärben. Wir empfehlen, gefärbte Stoffe separat zu waschen.