Künstlerportrait: Julia Freisleben

12. Juli 2017 |

Julia Freislebens Medium ist die Aquarellmalerei. Diese zeichnet sich durch eine spontane Arbeitsweise aus, hat einen wie „hingeworfenen“ Charakter. Ihre Bilder sind nicht sorgfältig Schritt für Schritt geplant und bis ins Detail vorgezeichnet.

Ein gewisser Kontrollverlust soll sichtbar sein, was auch die Aussage ihrer Bilder wiederspiegelt. Bei der Aquarellmalerei, genauer gesagt bei der Nass-in-Nass-Technik, die sie anwendet, entsteht Bewegung durch das Wasser, die Farbe verläuft fast unkontrollierbar. Nur das Wichtige, Wesentliche wird in seiner Form bestimmt. So entsteht ein Zusammenspiel aus Kontrolle und Kontrollverlust gleichermaßen.

"Generell versuche ich, mit der Malerei den Zeitgeist zu verarbeiten.“

Thematisch beschäftigt sich Julia Freisleben in ihren freien Arbeiten allgemein mit dem Menschen und seiner Psyche, mit seinen Instinkten. Die Hauptthemen wechseln dabei phasenweise. Was die Bilder jedoch immer gemeinsam haben, ist das Symbolische, Metaphorische. Emotion und Intuition spielen eine große Rolle. Die kunterbunt-knallige Farbgebung steht dabei im Kontrast zur oft melancholischen oder unheimlichen Stimmung, was durchaus eine gewisse Irritation beim Betrachter hervorrufen soll.

Für Ihre Werke nutzt Julia Freisleben gerne KREUL Farben, besonders den SOLO GOYA Aqua Paint Marker. "Mit beiden verbinde ich Qualität aus Tradition – und gleichzeitig das Vermögen, dies mit den Bedürfnissen der Gegenwart zu vereinen."

Julia Freisleben wurde 1989 in München geboren, studierte von 2010 bis 2015 an der TH Nürnberg Design mit Schwerpunkt Illustration und arbeitet seit 2015 als freie Illustratorin.

Aktuelle Ausstellung

„Das Große Granteln“ – Gruppenausstellung Nürnberger Illustratoren, Vernissage am 19. August 2017 in der Galerie Eisdiele in Nürnberg

Website von Julia Freisleben:www.juliafreisleben.de

"Portrait", Julia Freisleben

"Peter Paul Rubens", Julia Freisleben

  • #Künstlerportrait
  • #SOLO GOYA
  • #SOLO GOYA Aqua Paint Marker