Fluoristisch. Futuristisch. Fantastisch.

11. April 2017 |

Lust auf einen Trip in fremde, ferne Welten – auf ein schnelles und unkompliziertes Spiel mit intensiven Farben? Die Verlaufstechnik gelingt garantiert immer – und erzeugt mit Neonfarben eine einzigartig farbstarke Welt. Plakativ und grell.

 

Die mit Wasser gemischten fluoreszierenden Farbtöne von SOLO GOYA Triton Acrylic werden dazu mit nahezu schwebender Leichtigkeit im Bildraum verteilt. So kommt jeder Farbton für sich mit seiner eigenen Intensität zur Wirkung – ein reizvolles Zusammenspiel mit ineinander fließenden Farben.

 

Die fluoreszierenden Farben entfalten unter Schwarzlicht ihre Leuchtwirkung noch mehr, so dass durch eine geschickte Kombination der Farbtöne und Bildraumgestaltung ein Bild entsteht, das unter verschiedenen Lichteinflüssen immer wieder anders wirkt.

So machen wir's

Für den Bilduntergrund grundieren wir einen SOLO GOYA Basic Line Galerie Keilrahmen mit Weiß und mischen in die noch nasse Farbe einen Hauch von Schwarz unregelmäßig im Bildraum ein. Dabei verdünnen wir die Farbe direkt auf dem Keilrahmen mit aufgesprühtem Wasser und ziehen schemenhafte Muster mit einem Rakel in die nasse Farbe.

Für unsere Ausarbeitung verdünnen wir SOLO GOYA Triton Acrylic im Verhältnis 1:1 mit Wasser. Nach dem Vermischen lassen wir die aufgerührte Farbe kurz stehen, bis keine Luftbläschen mehr vorhanden sind.

Die fluoreszierenden Farben gießen wir einfach direkt aus dem Becher auf den Keilrahmen, so dass die Farbe über den Bildraum frei fließen kann.

Weil wir die flüssige Farbe mit einem Holzstäbchen bewegen und verschiedene Farbtöne miteinander vermischen, entstehen reivzolle Marmoriereffekte. Mit einem Rakel öffnen wir die Kanten der nassen Farbflächen. Für zusätzliche Effekte und Muster nehmen wir den Keilrahmen in die Hand und lassen durch kreisende Bewegungen die Farben ineinander fließen.

Die fluoreszierenden Farben strahlen auch unter normalem Licht viel stärker als normale Farben.

Unter Schwarzlicht entsteht eine völlig andere Leuchtwirkung – knallig und spannend.

Verwendetes Material

  • SOLO GOYA Triton Acrylic Weiß, Art-Nr. 17017
  • SOLO GOYA Triton Acrylic Schwarz, Art-Nr. 17009
  • SOLO GOYA Triton Acrylic Fluoresz. Gelb, Art-Nr. 17061
  • SOLO GOYA Triton Acrylic Fluoresz. Orange, Art-Nr. 17062
  • SOLO GOYA Triton Acrylic Fluoresz. Pink, Art-Nr. 17063
  • SOLO GOYA Basic Line Galerie-Rahmen, Art-Nr. 645070
  • SOLO GOYA Keilrahmen S Line+, Art-Nr. 504050
  • SOLO GOYA Breitpinsel, Art-Nr. 202302
  • KREUL Rakel, Art-Nr. 722830
  • Plastikbecher, Holzstäbchen, Folie oder Pappe zum Unterlegen
  • #Acrylmalerei
  • #fluoreszierende Farbtöne
  • #Kunst ist Vielfalt
  • #Künstleracrylfarbe in Studienqualität
  • #SOLO GOYA
  • #SOLO GOYA Triton Acrylic