Farbe des Monats: Gold

13. Februar 2017 |

Die Grammys sind vergeben, die Ski-WM entschieden und Ende Februar hoffen wieder viele Stars auf den Oscar. Im Mittelpunkt der Begehrlichkeit steht immer: Gold.

 

Auch wer kein begnadeter Sänger, talentierter Charaktermime oder rasanter Skiläufer ist, kann sich dennoch mit dem edlen Farbton umgeben. Pinselstrich für Pinselstrich. Mit dem Gold der SOLO GOYA Feinsten Künstler-Ölfarbe.

 

Das unvergleichliche Funkeln und Glitzern entsteht durch ein Perlglanzpigment, das wir auch in einigen anderen Künstlerfarben verwenden. Wer sehr dünne Schichten aufträgt, erzielt besonders schillernde Farbeffekte mit eindrucksvollerer Wirkung. Denn Gold ist die perfekte Akzentfarbe – oder ganz nach Wunsch tonangebend in der Bildkomposition.

 

Solides Handwerk statt Zauberei – die Herstellung von Gold. 

Nein, den Stein der Weisen benötigen wir nicht. Früher war die Basis der Farbe Gold natürlicher Glimmer, der zerkleinert und chemisch modifiziert wird um den golden Glanz zu erzielen. Heute wählt man ausschließlich synthetisch hergestellten Glimmer.

Entscheidend bei der Herstellung über den Walzenstuhl ist das Anreiben. Zu viel – und das Pigment wird zerstört und Farbton, Glanz und Glitzereffekt werden stark beeinträchtigt. Ebenso wichtig ist das richtige Mischungsverhältnis von Effektpigment und Sonnenblumenöl – sonst wird aus dem Goldschimmer schnell ein reiner Glitzereffekt.

Go for Gold!

  • #Farbe des Monats
  • #SOLO GOYA
  • #SOLO GOYA Feinste Künstler-Ölfarbe