Farbentag im Kinderhort

15. Oktober 2018 |

Ob Kindergeburtstag, Kinder-Farbennachmittag oder Kinderhort – wenn Kinder in der Gruppe malen und basteln, ist das ein Riesen-Abenteuer. Für Erzieher und Eltern jedoch kann es eine Herausforderung sein, das Farben-Chaos zu händeln. Gut, wenn man einen Plan hat ...

Im Spiel die Farben entdecken und intensiv kennenlernen

 

Im Team ist Zusammenarbeit angesagt: Gemeinsam werden Ideen entwickelt, Farben geteilt und gegenseitig inspiriert. Langweilig wird das nie!

Zuerst wird die Gruppe aufgeteilt in drei Teams: Rot, Blau, Gelb.

Die Teams suchen sich ihre Farbtöne aus. Auch Farbtöne, die nicht Hellblau, Kirschrot oder Sonnengelb heißen, müssen einem Team zugeordnet werden: Wohin gehört der orange Stift? Wer bekommt das pinkfarbene Glas? Wer malt mit Türkis?

Nun sprechen die Kinder in ihrer Gruppe über ihre Farbe. Was macht sie besonders? Welche Botschaft vermittelt sie? Welches Gefühl lässt sich mit der Farbe ausdrücken?

Jetzt geht's los: In den Teams werden die ersten Ideen auf ein großes Blatt Papier gezeichnet. Danach kommt die Farbe auf den Stoff: T-Shirts werden zu Helden-Kostümen, Taschen zu Designer-Stücken, Caps zu Unikaten.

Nach dem Farbspaß stellt jede Gruppe seinen Farbton vor und erzählt den anderen Kindern die Farbgeschichte. Zum Beispiel: Team Blau entführt in Unterwasserwelten, ans Meer und in den Himmel. Team Gelb berichtet stolz von Comic-Helden und lustigen Geistern und Team Rot mag es kämpferisch und präsentiert stolz eigens kreierte Trikots.

Drei Regeln: Alle Farbtöne sind gleichwertig. Kein Farbton ist dominant oder wird nur als Akzent eingesetzt. Es gibt nicht das eine Rot oder Gelb oder Blau.

Am Ende werden alle feststellen: Es kann ziemlich bunt werden, wenn man nur mit einer Farbe malen darf!

Damit macht's richtig Spaß:

  • KREUL Javana Stoffmalfarbe für helle Stoffe
  • KREUL Javana Stoffmalfarbe für helle und dunkle Stoffe
  • KREUL Javana texi mäx Sunny Stoffmalstifte
  • MUCKI Stoff-Fingerfarbe