Farben-Blog

KREUL

 

Täuschend echt – und stylisch: Beton-Optik mit SOLO GOYA Acrylic Farben

Beton fasziniert. In der Architektur. Im Design. In der Kunst. Ist es die Atmosphäre des Asphaltdschungels? Seine raue Oberfläche? Oder der stylische, facettenreiche und elegante Look? Mit den verschiedenen Strukturpasten der SOLO GOYA Acrylic Medien lässt sich diese moderne Optik in Kombination mit der Künstler-Acrylfarbe SOLO GOYA Acrylic faszinierend und vielseitig umsetzen.

Unterschiedlichste Oberflächen entstehen. Einmal eher glatt aufgetragen oder mit extrem rauer Oberfläche. In dicken Schichten angewendet oder ganz dünn aufgespachtelt. Das typische Betongrau zeigt sich dabei in den verschiedensten Nuancierungen. Edel und vornehm zurückhaltend, warm und eher erdfarben oder kalt, düster und geheimnisvoll.

Wie auch mit echtem Beton als Wandgestaltung wird die Betonoptik am effektvollsten, wenn sie mit unterschiedlichen Struktur-Pasten in unterschiedlichen Grautönen und in mehreren Lagen satt bis zur Lasur gestaltet wird.

Den einzig richtigen Farbton gibt es nicht
Die Betonoptik lebt von verschiedenen Grau- und Erdtönen. Daher mischen wir nicht immer genau die gleiche Menge Schwarz, Goldocker und Umbra in die weiße Struktur-Paste.

Leicht raue Betonoberflächen
Dazu spachteln wir erst die eingefärbte Struktur-Paste Ultra-Leicht über den kompletten Keilrahmen. Nachdem diese getrocknet ist, kratzen wir nochmals Struktur-Paste Ultra-Leicht mit dem Malmesser auf und bürsten diese leicht mit Wasser verdünnt über die komplette Fläche.

Raue Betonoberflächen
Wir spachteln erst die eingefärbte Struktur-Paste Feinsand über den kompletten Keilrahmen. Nachdem diese getrocknet ist, können wir die feinkörnige Struktur mit der eingefärbten Struktur-Paste Ultra-Leicht stellenweise auffüllen und verdünnt mit dem Borstenpinsel auftragen.

Sehr raue Betonoberflächen
Zuerst spachteln wir die eingefärbte Struktur-Paste Grobsand über den kompletten Keilrahmen. Nachdem diese getrocknet ist, füllen wir die grobe Struktur etwas mit  Struktur-Paste Ultra-Leicht auf. Wichtig: nicht die ganze Fläche!

Spezielle Effekte für Oberflächen im Antik-Look
Für den Antik-Look wird die weiße oder auch eingefärbte Paste für Antik-Effekt mit einem Fön auf der höchsten Stufe zum Reißen gebracht. Sobald keine weiteren Risse mehr entstehen, lassen wir diese durchtrocknen. Für eine deutlichere Wirkung lassen wir dunklere Farbe in die Risse hinein fließen.

Verwendetes Material

  • SOLO GOYA Acrylic Medium Struktur-Paste Ultra-Leicht, Art-Nr. 85305
  • SOLO GOYA Acrylic Medium Struktur-Paste Feinsand, Art-Nr. 85801
  • SOLO GOYA Acrylic Medium Struktur-Paste Grobsand, Art-Nr. 85605
  • SOLO GOYA Acrylic Medium Struktur-Paste Granit-Silber, Art-Nr. 85401
  • SOLO GOYA Acrylic Medium Struktur-Paste Antik-Effekt, Art-Nr. 86101
  • SOLO GOYA Acrylic Goldocker, Art-Nr. 84134
  • SOLO GOYA Acrylic Umbra, Art-Nr. 84123
  • SOLO GOYA Acrylic Schwarz, Art-Nr. 84126
  • SOLO GOYA Acrylic Silber, Art-Nr. 84127
  • SOLO GOYA Stretched Canvas Basic Line 3er Set 13 x 18 cm, Art-Nr. 631318
  • SOLO GOYA Künstlermalmesser, Art-Nr. 336-8
  • KREUL Universalpinsel Borste breit, Art-Nr. 722603
  • KREUL Schwammpinsel, Art-Nr. 822001
  • Malpalette und Papiertücher

 

 

Thomas

16. November 2018
von Thomas



 

KREUL Farbenpost



Mit der KREUL Farbenpost inspirieren und informieren wir Sie monatlich per E-Mail über unsere Produkte, Trends und neuen Kreativtipps. Kostenlos und unverbindlich.
Am Ende jedes Newsletters finden Sie Ihren persönlichen Link zu einem Um- und Abmeldeformular.


KREUL ist die erste deutsche Künstlerfarbenfabrik und entwickelt und produziert Farben „Made in Germany“. Mit Stolz blickt das inhabergeführte Familien-Unternehmen auf 180 Jahre Tradition, Ideenreichtum und Qualität zurück. Mit seinen Ideen begleitet KREUL Künstler, Kinder und Kreative auf ihrem Weg durch die faszinierende Welt der Farben. Ob Feinste Künstler-Ölfarben, Acrylfarben, Fingerfarben oder Stoffmalfarben und Marmorierfarben - Wenn leuchtendes Ultramarin auf feuriges Rot trifft, wenn sich matt mit glänzend verbindet und deckende Farben von glasklaren Tönen durchbrochen werden, dann schaffen Künstler mit KREUL ihre Werke, Kreative werden inspiriert und Kinderaugen fangen an zu leuchten.

Im Jahr 1838 wurde das Unternehmen von dem Künstler und Erfinder Carl Johann Dietrich Kreul gegründet. Mit der von ihm entwickelten Farbreibemaschine war es erstmals möglich, feinste Künstlerfarben maschinell herzustellen. Sein Erfindergeist und sein künstlerisches Gespür gelten bis heute als Grundpfeiler des Unternehmens.



© 2015 KREUL