Farben-Blog

KREUL

 

Das wird ein Fest! Glas und Porzellan – selbst veredelt

Wenn es draußen winterlich wird, verwandeln wir unser Zuhause in einen Ort der Festlichkeit und Wärme. Elegante Kerzenständer, außergewöhnliche Schalen und besondere Gläser gehören in der Weihnachtszeit in jede gute Stube. Dabei darf es ruhig auch einmal etwas glamouröser werden. Es wird Zeit für glänzende Metallicfarben, die auf sanfte Töne und transparente Flächen treffen. Es wird Zeit für festliche Effekte mit umwerfenden Glas- und Porzellanmalfarben. Der Aufwand ist gering, die Wirkung umso größer.

Traumhafte Wirkung mit KREUL Glass & Porcelain Farben

Einfach umwerfend – KREUL Glass & Porcelain Classic in Gold, Goldbronze oder Champagner bringen metallischen Glanz in jedes Zuhause. Super deckend und stark schimmernd lassen sie sich einfach auftragen, perfekt mit matten Tönen kombinieren und trocknen schnell und glatt auf.

Die Farben sind spülmaschinenfest und bestehen zu mindestens 60 % aus nachhaltigen Rohstoffen natürlichen Ursprungs. Und für alle Farben gilt natürlich das KREUL Versprechen.

 

Ein paar gute Tipps, damit es perfekt gelingt

  • Der Gegenstand muss hitzebeständig, glatt, sauber und fettfrei sein: Am besten vor dem Bemalen von Hand mit Spülmittel reinigen – nicht in der Spülmaschine, damit kein „Abperl-Effekt“ aufgetragen wird.
  • Nicht den Nutz- und Essbereich bemalen, z.B. Trinkränder bzw. Innenflächen von Tassen und Gläsern sowie Schnittflächen von Tellern, die mit Lebensmittel in Kontakt kommen.
  • Motivvorlagen können vorab z.B. mit KREUL Graphit-Kopierpapier (Art.-Nr. 23048) übertragen werden. Alternativ Motive frei Hand mit dem KREUL Zeichenstift (Art.-Nr. 8008) auf den Gegenstand zeichnen.
  • Die Bleistiftstriche nicht mit Farbe übermalen, denn diese können nach dem Einbrennen abgewischt werden.

   

  • Für den Farbauftrag empfehlen wir einen weichen Pinsel, z.B. KREUL Rotmarder imit. (Art.-Nr. 7202..) oder Ponyhaar Synthetics (Art.-Nr. 7229..).
  • Die Farben nicht mit Wasser verdünnen, sondern mit KREUL Glass & Porcelain Farbverdünner (Art.-Nr. 16273). Dann bleibt die Haftkraft nach dem Einbrennen erhalten.
  • Solange die Bemalung nicht eingebrannt ist, lässt sich die Farbe von glatten Oberflächen mit Wasser entfernen.
  • Bemalten Gegenstand in den kalten Backofen stellen. Wenn die Temperatur von 160 °C erreicht ist, brennt die Bemalung 90 Minuten ein. Im Backofen auskühlen und aushärten lassen.
  • Die Bemalung ist nach dem Einbrennen wasserfest, spülmaschinenfest und speichelecht.
  • Pinsel und Werkzeuge lassen sich einfach mit Wasser reinigen.

Verwendetes Material

  • KREUL Glass & Porcelain Classic Metallic-Gold, Art.-Nr. 16247
  • KREUL Glass & Porcelain Classic Metallic-Goldbronze, Art.-Nr. 16250
  • KREUL Glass & Porcelain Classic Dunkelgrün, Art.-Nr. 16225
  • KREUL Glass & Porcelain Classic Granatrot, Art.-Nr. 16207
  • KREUL Glass & Porcelain Chalky Cottage Green, Art.-Nr. 16639
  • KREUL Glass & Porcelain Chalky Smoky Stone, Art.-Nr. 16643
  • KREUL Pinsel für Glas- und Porzellanmalfarben 3er Set, Art.-Nr. 723003

 

 

Thomas

16. November 2018
von Thomas


Kategorien


 

KREUL Farbenpost



Mit der KREUL Farbenpost inspirieren und informieren wir Sie monatlich per E-Mail über unsere Produkte, Trends und neuen Kreativtipps. Kostenlos und unverbindlich.
Am Ende jedes Newsletters finden Sie Ihren persönlichen Link zu einem Um- und Abmeldeformular.


KREUL ist die erste deutsche Künstlerfarbenfabrik und entwickelt und produziert Farben „Made in Germany“. Mit Stolz blickt das inhabergeführte Familien-Unternehmen auf 180 Jahre Tradition, Ideenreichtum und Qualität zurück. Mit seinen Ideen begleitet KREUL Künstler, Kinder und Kreative auf ihrem Weg durch die faszinierende Welt der Farben. Ob Feinste Künstler-Ölfarben, Acrylfarben, Fingerfarben oder Stoffmalfarben und Marmorierfarben - Wenn leuchtendes Ultramarin auf feuriges Rot trifft, wenn sich matt mit glänzend verbindet und deckende Farben von glasklaren Tönen durchbrochen werden, dann schaffen Künstler mit KREUL ihre Werke, Kreative werden inspiriert und Kinderaugen fangen an zu leuchten.

Im Jahr 1838 wurde das Unternehmen von dem Künstler und Erfinder Carl Johann Dietrich Kreul gegründet. Mit der von ihm entwickelten Farbreibemaschine war es erstmals möglich, feinste Künstlerfarben maschinell herzustellen. Sein Erfindergeist und sein künstlerisches Gespür gelten bis heute als Grundpfeiler des Unternehmens.



© 2015 KREUL