Farben-Blog

KREUL

 

Jedes Kind kann Picasso!

Gut, die Überschrift ist natürlich eine kleine Übertreibung. Aber mal ehrlich, der große Meister und seine Kollegen öffnen Kindern einen ganz neuen Blick auf die Welt.

Kunst ist wichtig für die Entwicklung der Kinder – denn so ordnen und strukturieren sie Erlebnisse und Gesehenes in ihren eigenen Bildern. Beim Malen wird Gesehenes bzw. Erlebtes langsamer verarbeitet, das Vorstellungsvermögen wird gestärkt.

Wie wär’s also mal mit einem Besuch im Museum oder mit einem Blick in ein Picasso-Buch. Über Gemälde und Skulpturen zu sprechen, kann Kindern einen kreativen Schub geben. Warum ist die Nase schief? Warum sind die Augen versetzt? Warum sieht der Kopf so ganz anders aus? Es geht ums Sehen lernen und ums Verstehen, warum Dinge so sind wie sie sind. Warum entspricht das Gesicht nicht dem Schönheitsideal?

Beim Malen tauchen Kinder dann in ihre eigene Welt ein. Sie sind ganz bei sich und dürfen alles: Die Nase wird bewusst groß und schief, die Farben nach Lust und Laune ausgewählt. Es geht darum, etwas Eigenes zu schaffen.

Kinder sollen sich trauen. Denn in der Kunst geht es nicht darum, die Welt abzumalen und nur so abzubilden, wie sie real ist – es geht darum, Dinge zu verarbeiten, der Fantasie freien Raum zu geben und diese zu fördern. So entstehen neue Ideen; flexibles Denken wird gefördert.

Stolz und selbstbewusst sollten Kinder nach Vollendung ihres Werkes sein. Das Bild darf stehen bleiben und wirken. Ohne Kritik am Gemalten. Stattdessen gibt’s Lob für Kreativität und freies Denken.

Wie große Künstler malen die Kleinen an einer richtigen Staffelei, auf einem richtigen Keilrahmen, im Stehen. Der kleine Künstler verlässt den „Basteltisch“ an dem sonst gemalt wird.

Kleine Skizzen, die im Museum gemacht wurden, werden an die Wand gepinnt und helfen, sich an das Besondere zu erinnern.

Mal ganz nah am Keilrahmen stehend, mal einen Schritt zurücktretend und das gesamte Werk betrachtend – wie bei den Großen entsteht ein eigenes Werk.

Damit entsteht ganz große Kunst:

  • MUCKI Bastelfarbe Weiß 80 ml, Art.-Nr. 24101
  • MUCKI Bastelfarbe Gelb 80 ml, Art.-Nr. 24102
  • MUCKI Bastelfarbe Hautfarbe 80 ml, Art.-Nr. 24104
  • MUCKI Bastelfarbe Pink 80 ml, Art.-Nr. 24108
  • MUCKI Bastelfarbe Blau 80 ml, Art.-Nr. 24111
  • MUCKI Bastelfarbe Grün 80 ml, Art.-Nr. 24112
  • MUCKI Bastelfarbe Braun 80 ml, Art.-Nr. 24113
  • MUCKI Bastelfarbe Schwarz 80 ml, Art.-Nr. 24114
  • MUCKI Kinderpinsel Trigonomic rund Zwinge Pink Gr. 2, Art.-Nr. 552002
  • MUCKI Kinderpinsel Trigonomic rund Zwinge Grün Gr. 10, Art.-Nr. 552010
  • SOLO GOYA Stretched Canvas Basic Line 30 x 60 cm, Art.-Nr. 63060
  • KREUL Kunststoffpalette oval mit 9 Vertiefungen, Art.-Nr. 4177

Thomas

10. August 2018
von Thomas



 

KREUL Farbenpost



Mit der KREUL Farbenpost inspirieren und informieren wir Sie monatlich per E-Mail über unsere Produkte, Trends und neuen Kreativtipps. Kostenlos und unverbindlich.
Am Ende jedes Newsletters finden Sie Ihren persönlichen Link zu einem Um- und Abmeldeformular.


KREUL ist die erste deutsche Künstlerfarbenfabrik und entwickelt und produziert Farben „Made in Germany“. Mit Stolz blickt das inhabergeführte Familien-Unternehmen auf 180 Jahre Tradition, Ideenreichtum und Qualität zurück. Mit seinen Ideen begleitet KREUL Künstler, Kinder und Kreative auf ihrem Weg durch die faszinierende Welt der Farben. Ob Feinste Künstler-Ölfarben, Acrylfarben, Fingerfarben oder Stoffmalfarben und Marmorierfarben - Wenn leuchtendes Ultramarin auf feuriges Rot trifft, wenn sich matt mit glänzend verbindet und deckende Farben von glasklaren Tönen durchbrochen werden, dann schaffen Künstler mit KREUL ihre Werke, Kreative werden inspiriert und Kinderaugen fangen an zu leuchten.

Im Jahr 1838 wurde das Unternehmen von dem Künstler und Erfinder Carl Johann Dietrich Kreul gegründet. Mit der von ihm entwickelten Farbreibemaschine war es erstmals möglich, feinste Künstlerfarben maschinell herzustellen. Sein Erfindergeist und sein künstlerisches Gespür gelten bis heute als Grundpfeiler des Unternehmens.



© 2015 KREUL