Farben-Blog

KREUL

 

Glückliche Kühe mit dem SOLO GOYA Aqua Paint Marker

Die weit verbreitete Meinung besagt, Kühe wären lila. Das ist natürlich falsch. Glückliche Kühe sind viel farbenprächtiger und machen deshalb immer gute Laune. Stilbewusst haben wir die Kuh ausgewählt, um die Leichtigkeit des wasservermalbaren SOLO GOYA Aqua Paint Marker darzustellen. In Aquarell-Optik wirkt die Kuh modern, frech und ganz und gar nicht behäbig, wie man das von der Weide erwarten würde.

Die aquarellartig, aufgetragenen Farben und verwischten Konturen lassen gekonnt jedes Detail erahnen und spielen mit dem ernsten Blick und der anmutigen Haltung unseres frechen Tiermotivs.

Die hellen Blau- und Violettfarbtöne ergeben mit den warmen Rot-Orange-Tönen einen idealen Kontrast. Sie lenken die Aufmerksamkeit auf die tiefschwarzen, treu blickenden Augen.

Die Farbflächen wurden mit SOLO GOYA Aqua Paint Marker koloriert. Kommt der Farbauftrag mit Wasser in Berührung, bringt das Bewegung in die aufgetragene Farbe. Die Spritztechnik sorgt für spannende Effekte, da raffiniert ineinander fließende Farbverläufe entstehen. Eingefärbte Wassertropfen, die über das Bild fließen, hinterlassen farbig ihre Spuren.

Schritt für Schritt zum neuen, farbenfrohen Haustier

Nach dem wir die Kuh mit einem Bleistift vorgezeichnet haben, wird sie mit dem SOLO GOYA Aqua Paint Marker schattiert. Es können auch schon erste Schattierungen mit dem Bleistift definiert werden.

Für eine dezente aber effektvolle Schattierung verdünnen wir den Farbton Schwarz vom SOLO GOYA Aqua Pain Marker auf einer Malpalette mit Wasser. Wir schattieren von hell nach dunkel. Nuance für Nuance geben wir weniger Wasser dazu. Weiße Stellen lassen wir frei. Falls Stellen etwas zu dunkel geraten sind, einfach mit Wasser die Farbe anlösen und mit einem Papiertuch abnehmen.

Für große weiche Schattierungen malen wir das Grau auf die dunkleren Bereiche auf und vermalen sie mit Wasser und großem Rundpinsel großflächig in Fellrichtung. Für kleine detaillierte Schattierungen passen wir die Pinselführung der Oberflächenstruktur an, wie z.B. bei der Schnauze, wo kleine Haare und eine auffällige Hautstruktur darzustellen sind. Hier malen wir die Schattierungen mit kurzen Strichen und dem sehr feinen Rundpinsel oder kleinen Punkten mit dem größeren Rundpinsel auf. Damit Details zu erkennen sind und nicht verlaufen, sollten diese auf trockenem Untergrund gemalt werden.

Die Nüstern erhalten ihre Plastizität, in dem wir zuerst am oberen Rand mit dem SOLO GOYA Aqua Schwarz Farbe aufmalen und mit Wasser auf der Fläche verteilen. Am unteren Rand malen wir noch etwas rosige Farbe auf, die wir zuvor aus Magenta und Orange auf der Malpalette angemischt haben.

Nachdem die Schattierungen angetrocknet sind, bringen wir knallige Farben ins Spiel. Zuerst malen wir verschiedene Farbfläche auf und geben dann Wasser darauf, damit wir den typischen Aquarelleffekt erzielen. Auch hier fangen wir mit den helleren Farbtönen an.

Für mehr Plastizität schattieren wir nun, nachdem die Farben angetrocknet sind, auch mit diesen Farbtönen. Nuance für Nuance bekommen wir so mehr Ausdruck und Tiefe in das Gesicht der Kuh.

Die tiefschwarzen treuen Augen der Kuh malen wir erst mit dem SOLO GOYA Aqua Schwarz aus, dabei lassen wir die Lichtpunkte frei. Dann soften wir mit der Farbe Grau die Ränder und den Lichtpunkt etwas ab.

Jetzt darf gekleckst werden. Mit einfachen Spritzern, die wir mit dem Pinsel auftragen, bekommen wir Bewegung und tolle Effekte ins Bild.

Diese Effekte erzielen wir übrigens auch mit einer Pump Spray Flasche.

Darf es noch Bewegung sein, dann lassen wir die Farbe laufen. Dafür tragen wir an einigen Stellen satt Wasser auf –  vielleicht noch mit etwas Farbe versehen – und kippen den Block hoch. Schon läuft sie!

Diese Farben haben wir verwendet

  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Zitrone, Art-Nr. 18101
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Orange, Art-Nr. 18102
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Karmin, Art-Nr. 18103
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Magenta, Art-Nr. 18104
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Cyan, Art-Nr. 18105
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Kobaltblau, Art-Nr. 18106
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Gelbgrün, Art-Nr. 18107
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Permanentgrün, Art-Nr. 18108
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Oxydbraun dunkel, Art-Nr. 18109
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Hellgrau, Art-Nr. 18110
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Schwarz, Art-Nr. 18111
  • SOLO GOYA Aqua Paint Marker Blender, Art-Nr. 18100
  • Powerpack SOLO GOYA Aqua Paint Marker, Art-Nr. 18190
  • SOLO GOYA Paper Water Color, 300 g/m², Art-Nr. 68012
  • KREUL Universalpinsel Ponyhaar Synthetik, rund Gr. 0, Art-Nr. 722900
  • KREUL Universalpinsel Ponyhaar Synthetik, rund Gr. 8, Art-Nr. 722908
  • SOLO GOYA Metallpalette, oval, Art-Nr. 4190
  • KREUL Pump Spray Leerflasche, Art-Nr. 81340
  • Bleistift H

 

 

Thomas

6. Februar 2018
von Thomas



 

KREUL Farbenpost



Mit der KREUL Farbenpost inspirieren und informieren wir Sie monatlich per E-Mail über unsere Produkte, Trends und neuen Kreativtipps. Kostenlos und unverbindlich.
Am Ende jedes Newsletters finden Sie Ihren persönlichen Link zu einem Um- und Abmeldeformular.


KREUL ist die erste deutsche Künstlerfarbenfabrik und entwickelt und produziert Farben „Made in Germany“. Mit Stolz blickt das inhabergeführte Familien-Unternehmen auf 180 Jahre Tradition, Ideenreichtum und Qualität zurück. Mit seinen Ideen begleitet KREUL Künstler, Kinder und Kreative auf ihrem Weg durch die faszinierende Welt der Farben. Ob Feinste Künstler-Ölfarben, Acrylfarben, Fingerfarben oder Stoffmalfarben und Marmorierfarben - Wenn leuchtendes Ultramarin auf feuriges Rot trifft, wenn sich matt mit glänzend verbindet und deckende Farben von glasklaren Tönen durchbrochen werden, dann schaffen Künstler mit KREUL ihre Werke, Kreative werden inspiriert und Kinderaugen fangen an zu leuchten.

Im Jahr 1838 wurde das Unternehmen von dem Künstler und Erfinder Carl Johann Dietrich Kreul gegründet. Mit der von ihm entwickelten Farbreibemaschine war es erstmals möglich, feinste Künstlerfarben maschinell herzustellen. Sein Erfindergeist und sein künstlerisches Gespür gelten bis heute als Grundpfeiler des Unternehmens.



© 2015 KREUL