Farben-Blog

KREUL

 

Für freche Früchtchen!

Immer nur Prinzessin an Fasching oder Karneval ist doch langweilig. Das machen doch alle. Dein Kind ist etwas Besonderes – also hat es auch ein ganz besonderes Kostüm verdient. Gemeinsam könnt ihr eine lustige Verkleidung ganz einfach selbst basteln. Schön bunt, schön fruchtig.

Mit etwas Farbe und einem T-Shirt von Papa wird aus der kleinen Lady im Handumdrehen ein ganz freches Früchtchen. Wetten, dass alle anderen Kinder dann ganz neidisch schauen werden. Und ihr könnt euch dann wie echte Modedesigner aus Paris fühlen.

Und das Beste: Das gemeinsame Gestalten des Kostüms macht richtig Spaß!

Mit Hilfe von Mama und Papa geht’s kinderleicht

Legt vorab ein Backpapier in das T-Shirt. Schneidet dann erst einen Putzschwamm in der Mitte durch und dann aus der einen Hälfte eine Tropfenform. Die zweite Hälfte ist zum Betupfen der Hände.

Das typische Erdbeermuster druckt ihr mit der MUCKI Stoff-Fingerfarbe Gelb und dem Schwammtropfen auf.

Die Blätter der Erdbeere druckt das Kind per Hand mit der MUCKI Stoff-Fingerfarbe Grün auf den Stoff. Dafür bestreicht ihr die Hände satt mit Farbe …

… und drückt sie leicht am Halsausschnitt entlang auf.

Falls der Ausschnitt vom T-Shirt etwas zu groß ist, bastelt noch einen Kragen mit den gleichen Blättern. Für den passenden Ausschnitt nehmt ihr ein Stück hellen Stoff, zeichnet den Kragen auf und schneidet ihn aus. Dabei sollte auf jeden Fall ein Erwachsener helfen. Damit der Kragen noch einen zusätzlichen Kick bekommt, schneidet ihr, nachdem die Farbe getrocknet ist, die Handabdrücke wie Blätter nach.

Für kleine Blätter-Accessoires bestreicht ihr ein kleines Stück Stoff grün mit dem Finger oder Pinsel. Nachdem die Farbe getrocknet ist, könnt ihr mit einer Schere kleine Blätter ausschneiden und mit einem Faden oder einer Sicherheitsnadel am Haarreifen befestigen.

      

Damit der Kragen nicht runterfällt, näht entweder ein Stück Band zum Zusammenbinden an oder befestigt ihn mit einer Brosche oder einer Sicherheitsnadel, die mit kleinen selbstgemachten Blättern oder einem weißen Blümchen aufgehübscht werden kann.

Trennt am unteren Saum sowie an den beiden Ärmeln von innen die Naht etwas auf, zieht das Gummiband mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch und verknotet es.

Fertig. Jetzt muss das freche Früchtchen nur noch reinschlupfen – und kann losfeiern. Helau und Alaaf!

Das braucht ihr dazu

  • MUCKI Stoff- Fingerfarbe Grün, Art. Nr. 28105
  • MUCKI Stoff-Fingerfarbe Gelb, Art. Nr. 28102
  • Schwamm, Pinsel
  • Rotes T-Shirt – du kannst auch ein weißes T-Shirt mit KREUL Javana Batik-Textilfarbe Red Fire färben, Art-Nr. 98524
  • hellen Stoff
  • Pappteller, Papiertücher, Feuchttücher, Schere, Backpapier, Nadel und Faden
  • Gummiband, Sicherheitsnadel
  • Haarreifen
Thomas

15. Januar 2018
von Thomas


Kategorien


 

KREUL Farbenpost



Mit der KREUL Farbenpost inspirieren und informieren wir Sie monatlich per E-Mail über unsere Produkte, Trends und neuen Kreativtipps. Kostenlos und unverbindlich.
Am Ende jedes Newsletters finden Sie Ihren persönlichen Link zu einem Um- und Abmeldeformular.


KREUL ist die erste deutsche Künstlerfarbenfabrik und entwickelt und produziert Farben „Made in Germany“. Mit Stolz blickt das inhabergeführte Familien-Unternehmen auf 180 Jahre Tradition, Ideenreichtum und Qualität zurück. Mit seinen Ideen begleitet KREUL Künstler, Kinder und Kreative auf ihrem Weg durch die faszinierende Welt der Farben. Ob Feinste Künstler-Ölfarben, Acrylfarben, Fingerfarben oder Stoffmalfarben und Marmorierfarben - Wenn leuchtendes Ultramarin auf feuriges Rot trifft, wenn sich matt mit glänzend verbindet und deckende Farben von glasklaren Tönen durchbrochen werden, dann schaffen Künstler mit KREUL ihre Werke, Kreative werden inspiriert und Kinderaugen fangen an zu leuchten.

Im Jahr 1838 wurde das Unternehmen von dem Künstler und Erfinder Carl Johann Dietrich Kreul gegründet. Mit der von ihm entwickelten Farbreibemaschine war es erstmals möglich, feinste Künstlerfarben maschinell herzustellen. Sein Erfindergeist und sein künstlerisches Gespür gelten bis heute als Grundpfeiler des Unternehmens.



© 2015 KREUL